Praxis für Gastroenterologie

Günter Stachewicz
Geiststraße 7-11     59302 Oelde  •  Tel.: 02522 - 6666

Wasserstoffatemtest:

 

 

Wann sollte ein Wasserstoffatemtest durchgeführt werden?

Wasserstoffatemtests (H2-Atemtests) werden zur Diagnose oder Ausschluss einer Unverträglichkeit gegenüber kurzkettigen Kohlenhydraten wie Laktose, Fructose und Sorbitol durchgeführt. Weiterhin lässt sich in einem Atemtest mit Glukose das Vorliegen einer bakteriellen Fehlbesiedlung des Dünndarms feststellen. In einem Wasserstoffatemtest mit Laktulose kann die sogenannte Dünndarmtransitzeit ermittelt werden.

Chronische Durchfälle, Blähungen, Übelkeit und anderen abdominellen Beschwerden insbesondere wenden Sie in Zusammenhang mit der Nahrungsaufnahme auftreten, können ihre Ursache in Unverträglichkeiten gegenüber den oben genannten Zuckern haben.

 

Wirkmechanismus:
Im Dünndarm nicht vollständig resorbierte Kohlenhydrate (Zucker) werden, nach Übertritt in den Dickdarm bakteriell zersetzt. Dabei entsteht Wasserstoff (H2). Dieser gelangt teilweise in die Blutbahn und tritt bei Passage des Blutes durch die Lunge über die Alveolarluft aus und wird mit der Atemluft abgegeben. Eine positive Korrelation zwischen H2 in der Ausatemluft und der im Darm produzierten Menge Wasserstoffs ist nachgewiesen. Daher lässt der Wasserstoff der Ausatemluft in ppm gemessen auf eine bakterielle Fermentation im Dickdarm schließen.

 

Testverlauf:

Zuerst wird eine Nüchtern-Probe aus der Atemluft entnommen.

Es erfolgt die Gabe von Testzucker (Laktose, Fruktose, Sorbit, Glukose)

Nun wird alle 30 Minuten die Atemluft überprüft.

 

Ihre Vorbereitung:

Sie sollten 3-4 Tage vor der Untersuchung wenig Ballaststoffe und keine blähenden Nahrungsmittel zu sich nehmen.

Am Abend vor der Untersuchung nehmen Sie nur noch eine leichte Mahlzeit zu sich.

12 Stunden vorher nicht mehr Essen, auch keine Flüssigkeiten (stilles Wasser bis zum Schlafengehen möglich). Keine Bonbons/Kaugummi und kein Nikotin.

Zähne am Morgen nicht mit Zahnpasta stat dessen nur mit Wasser putzen.

Am Morgen Untersuchung bitte weder essen und trinken, bitte nicht rauchen

Keine Einnahme von Antibiotika in den letzten 4 Wochen.

Keine Atemteste innerhalb von 4-6 Wochen nach Untersuchungen mit einer Darmlavage, z.B. Koloskopie

 

Während der gesamten Untersuchung:

Vermeiden Sie körperlichen Aktivitäten z.B. Treppensteigen

Nehmen sie keine Speisen und Getränke, keine Bonbons oder Kaugummi zu sich

Kein Nikotin

 

 

zurück zur Hauptseite

Praxis für Gastroenterologie

Günter Stachewicz
Geiststraße 7-11   59302 Oelde •  Tel.: 02522 - 6666

Praxis für Gastroenterologie

Günter Stachewicz

Geiststraße 7-11   59302 Oelde •  Tel.: 02522 - 6666